Die Freimaurerei


ist eine weltumspannende humanitäre Initiationsgemeinschaft. Die Freimaurer arbeiten an der Errichtung eines geistigen Baues – dem Tempelbau der Humanität. Diese Arbeit soll der sittlichen  Vervollkommnung eines jeden Freimaurers dienen. 

 

Die Freimaurerische Arbeit

Einmal im Monat finden eine Tempelarbeit und ein Bruderabend statt, während deren wir versuchen, die profane Welt für einige Zeit hinter uns zu lassen und einen Zugang zu unserem sonst geschützten Inneren zu finden. Unser Ritual und unsere Symbole dienen dazu, der im Alltag verbreiteten Überbetonung des Vernunftmäßigen entgegenzuwirken. Symbole und Ritual entstammen dem Brauchtum mittel­alterlicher Steinmetzbruderschaften. Die Loge mag manchmal als Utopia von anderen belächelt werden, doch ihre Bewohner kennen die befreiende Wirkung der ‚gedanklichen Fernreisen’.

 

Der Bruderschaftsgedanke

ist der Mittelpunkt in der Gemeinschaft von Freimaurern. Bei uns finden sich Männer verschiedenster beruflicher und sozialer Herkunft zu brüderlicher Gleichheit. Es gibt keinen Vorzug des Ranges oder Standes, des Besitzes oder der Bildung. Im Verkehr der Mitglieder untereinander gibt es nur die Anrede: "Bruder".


Links:

Freimaurer-Wiki

Vereinigte Großlogen von Deutschland

Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland

                                           

          FREIMAURERLOGE ZU DEN DREI ROSEN IM REMSTAL
          I.O. SCHWÄBISCH GMÜND E.V. MTR. NR. 944